Lu´Krainians

02.12. um 19:00 Uhr und 10.12. um 19:00 Uhr


Lu‘krainians - „Ukrainische Folklore“ dargeboten von musizierfreudigen und sangeswütigen Ukrainern aus München.

 

Kein Chor im eigentlichen Sinne, sondern familiär bzw. freundschaftlich verbundene Leute, die seit Generationen in der Siedlung Ludwigsfeld, einem Stadtteil von München, leben oder einen engen Bezug zu Ludwigsfeld haben. Daraus hat sich auch der Name der Gruppe ergeben. Eine Kombination aus Ludwigsfeld und Ukraine - beides ist für sie Heimat.

 

Die Siedlung Ludwigsfeld wurde nach dem zweiten Weltkrieg erbaut, um einen Lebensort für die sog. „Displaced Persons“ zu schaffen. Hier fanden Heimatvertriebene, ehemalige Zwangsarbeiter und Kriegsflüchtlinge sowie deren Nachkommen ein neues Zuhause. Die Einwohner waren damals wie heute verschiedenster ethnischer Herkunft. Sehr stark vertreten sind auch heute noch die Ukrainer, welche ihre Sprache und Kultur bewahrt und weitergegeben haben.

 

Sie singen, wie das bei Ukrainern üblich ist, bei gemeinsamen Familienfesten und an Feiertagen traditionelle Volkslieder. Mit dieser Tradition sind auch ihre Kinder aufgewachsen und haben den Gesang bald mit ihren Instrumenten begleitet.

 

Was zunächst nur Begleitung des Gesangs war, haben sie mit der Zeit für sich entdeckt und weiterentwickelt. Inzwischen sind sie die treibende Kraft und geben den Ton an.

 

Die jungen Musiker Maxym Gela (Akkordeon u. Leitung), Toma Gela (Gitarre), sowie Nazar Suchoronczak (Ukulele, Flöte) und Taras Keiditsch (Bassgitarre) haben mit ihrem Können und ihren Ideen frischen Wind in die traditionelle Art des Gesangs gebracht und begeistern auch mit ihren selbst arrangierten Instrumentalstücken. Ihnen und ihrer Initiative ist es zu verdanken, dass sich inzwischen einige Auftritte ergeben haben.

 

Was die Gruppe ausmacht und den Sängern besonders viel Freude bereitet, ist das generationenübergreifende Miteinander beim Singen und Musizieren.

 

 

 

Foto: Nazar Suchoronczak

Auf den Fotos: Maxym Gela (Akkordeon u. Leitung), Toma Gela (Gitarre),  Nazar Suchoronczak (Ukulele, Flöte),  Taras Keiditsch (Bassgitarre) und die Chormitglieder